Blog
Termine
Thome
Kontakt
Filmografie
Tagebuch
Drehbuch
Dreharbeiten
Montage
Archiv

17 September



01.09.2017  
Der Monat September fängt für mich gut an.

Mit Karlheinz Oplustil treffe ich mich heute im "Piazza Brá" am Kurfürstendamm. Ich hatte ihn an seinem 75. Geburtstag dort zu einem Essen mit gegrillten Sardinen eingeladen. Wir hatten Glück und konnten das essen.

Karlheinz hatte eine kleine Portion bestellt. Ich die große auf diesem Bild. Es war ein denkwürdiger Tag für uns beide.
02.09.2017  
Mittagessen mit Joya und Philipp im Thai-Restaurant.

Joya schickt mir dieses Selfie, dass sie auf dem Nachhauseweg mit ihrem iPhone gemacht hat.
03.09.2017  
Endlich bin ich wieder auf dem Bauernhof. Die Autobahn war fast leer und auch die Bundesstraße 102 ist wieder befahrbar, weil morgen in Brandenburg die Schule beginnt.
04.09.2017  
Meine neue Lektüre.

05.09.2017  
Der Mond gestern Abend.

Während ich vei den Windrädern meine Feldenkraisübung mache, kommen vier Traktoren, um den Mais zu ernten.

06.09.2017  
Die Maisernte, die gestern begonnen hat, ist heute schon fertig.

Ich habe das blaue Klapprad gegen dieses Klapprad getauscht. Ich finde, dass es zu mir paast. Vielleicht verliebe ich mich sogar einmal in dieses Rad. So wie früher einmal in mein rotes Rad.
Meine Fahrradfahrt heute morgen war so schön wie lange nicht mehr. Ich bin regelrecht durch die Landschaft geflogen und habe mich an das Radfahren beim Drehen von "INS BLAUE" morgens vor dem Sonnenaufgang über dem Meer erinnert. Auf dem Nachhauseweg sind dann auch noch drei Rehe über den Radweg und das anschließende Feld gelaufen. Alles passte für mich wieder zusammen.

In meinem Garten ist inzwischen der Holunder reif…

…und auch die blauen Weintrauben. Ich könnte beides wie früher zu Gelee verarbeiten, doch dazu fehlt mir die Inspirtation. Wenn ich Gäste hätte, die sich daran beteiligen, wäre das sicher anders.
07.09.2017  


Mit diesen vier Fahrrädern werde ich die nächsten Wochen den schönsten Teil des Tages verbringen. Das Fahrrad vorne links, das so aussieht wie ein Kinderfahrrad, hatte ich meiner früheren Freundin geschenkt. Heute bin ich zum erstem Mal damit gefahren. Es fährt sich ganz wunderbar.

08.09.2017   Beim Radfahren heute Morgen fällt meine Wahl auf das rote Rad. Es ist und bleibt mein Lieblingsrad.
09.09.2017   Einen Tag später fahre ich mit diesem Rad meine gewohnte Strecke zu den Windrädern.

Das Rad hat hat eine raffinierte eingebaute Schaltautomatik mit zwei Gängen. Beim Anfahren ist man im ersten Gang und fährt damit weiter, so lange bis man schneller tritt. Dann schaltet die Automatik in einen Schnellgang. Mir kommt es so vor als sei dieses Rad ein lebendiges Wesen.
10.09.2017   Heute fahre ich mit meinem normalsten Rad mir 27 Gängen. Das Fahren damit ist einfach langweilig. Es erzeugt keinerlei Freude am Fahren.

Auf dem Weg in den Garten entdecke ich dieses Tagpfauenauge. Sogar seine beiden Fühler sind deutlich sichtbar.

Ich gebe mir einen Ruck und fange an, mein in diesem Jahr total vernachlässigtes Gartenviereck wieder in den Griff zu kriegen. Vorher…

…nachher.
ßt ihn, denn er schmeckt etwas bitter. Außerdem saßen darunter wahrscheinlich an die hundert Nacktschnecken.
11.09.2017   Mit meinem großen roten Rad fahre ich heute Morgen zu den Windrädern. Mit dem kleinen Rad mit Schaltautomatik zum Körbaer See und bin danach nicht ganz so begeistert wie vorgestern von ihm. Außerdem weht viel Wind. Zusammen sind das 30 Kilometer.

12.09.2017   Heute Nacht um 1:40 Uhr zeigt die ARD meinen Film "PINK".


13.09.2017   Heute Nacht habe ich "PINK" gesehen. Ich war absolut hingerissen von diesem Film. Vor allem die unglaublich elliptische Erzählweise hat mich begeistert. Manchmal hatte ich das Gefühl, das ist mein bester Film. Warum gefallen mir meine eigenen Filme im Fernsehen in diesem Jahr besser als jemals zuvor? Liegt es am neuen Riesen LED-Fernseher oder einfach daran, dass ich zum erstenmal die Filme alleine sehe?
Er hatte, obwohl er eine Dreiviertelstunde später lief, 100.000 Zuschauer.
Nach dem Frühstück bin ich voller Energie Fahrrad gefahren und dabei pitschnass geworden. Regen macht schön, habe ich mir gesagt und gleich ein Selfie gemacht.

Mit "Der Hase mit den Bernsteinaugen" bin ich heute fertig geworden. Mir hat das Buch bis zum Schluss sehr gefallen.

Das ist meine neue Lektüre.
14.09.2017   Heute war ein schwieriger Tag. Ich konnte zwar Radfahren, ohne nass zu werden. Aber danach funktionierte Thunderbird, mein emailprogramm nicht mehr wie bisher. Ich konnte zwar mails empfangen, aber nichts mehr senden. Ich habe wie früher zwei Stunden am Computer gesessen, um es wieder zum Funktionieren zu bringen.

Obwohl es noch immer regnet, traue ich mich in den Garten und mache ein Foto des Liebesperlenstrauchs. der am Rand des Gartenteichs steht. der Teich selbst ist voller Entengrütze. Ich müsste sie einmal komplett herausfischen.
15.09.2017  
So bedrohlich sieht der Himme heute immer wieder aus.
16.09.2017   Eine neue Kritik zu "FREMDE STADT" von Lukas Foerster (LINK).

Neuer Lesestoff. Der Roman von Leila Slimani at mir nicht gefallen.
17.09.2017  
Kein Wind heute. Auf dem Weg zum Körbaer See im Wald zwei Schirmpilze.

18.09.2017  
Dieser wildgewachsene Walnußbaum trägt in diesem Jahr schon elf Walnüsse.

Vier hängen noch am Baum.
Seit fast einem Monat habe ich mit meinem Rasentraktor im Garten nichts mehr gemacht, denn niemand besucht mich bis zum 6. Oktober. Warum sollte der Garten also ordentlich aussehen. Heute Morgen ist mir beim Zähneputzen ein Stück Gold aus dem Mund gefallen. Das hat mich deprimiert. Vielleicht muss ich bald zu meiner Zahnärztin nach Berlin fahren. Deshalb war ich in meiner Autowerkstatt in Dahme und habe überprüfen lassen, warum mein Auspuff beim Beschleunigen fürchterliche Vibrationsgeräusche macht. Es war eine Kleinigkeit und in fünf Minuten behoben.
Am Nachmittag habe ich zur Beendigung meines Tages auch noch zwei Rasenflächen gemäht. Heute Nacht kann ich beruhigt, weil alles getan ist, schlafen.



19.09.2017  

Im Oktober in Frankfurt im Deutschen Filmmuseum. Dazu laufen vier Kurzfilme: "Jane erschießt John, weil er sie mit Ann betrügt", "Galaxis", "Hast du Lust, mit mir einen Kaffee zu trinken" und "Zwei Bilder".
Am 16.Oktober bin ich bei den Vorführungen anwesend.

20.09.2017  

Herbstgedanken beim Radfahren. Und auch wie beängstigend schnell für mich die Zeit vergeht. Eine Woche kommt mir fast vor wie früher ein Tag.



21.09.2017   Heute Morgen bin ich mit Ortheils "Der Stift und das Papier" fertig geworden. Jetzt kommt neuer Lesestoff. Ich merke, ich brauche inzwischen Bücher wie Brot und Wein. Ich weiß, das gehört zum christlichen Abendmahl und es gibt auch ein Gedicht von Hölderlin.

22.09.2017  
Ich bin schon den ganzen Morgen damit beschäftigt, wie ich meine beiden Komposthaufen loswerde und ob die optimale Lösung für mich wäre, wenn damit der Graben hinter meinem Grundstück zugeschüttet würde. Die Wildnis wäre, da ich dann mit dem Balkenmäher und dem Rasentraktor fahren könnte, verschwunden.

Die Hortensie am Gartenteich ist in diesem Jahr auch beim Verblühen ein Farbentraum.
23.09.2017   Gestern Abend und heute Morgen.



Gestern Abend ist meine Neon-Röhre über dem Küchenherd ausgefallen. Solche Dinge, die plötzlich nicht mehr funktionieren, nerven mich total. Mit der Post verschicke ich das DCP von "SUPERGIRL" auf einer Festplatte zum Deutschen Filmmuseum nach Frankfurt, denn sie haben meine Rechnung inzwischen bezahlt. Meine Preispolitik, erst muss die Lizenzrechnung bezahlt sein, bevor ich einen Film digital verschicke, bewährt sich seit inzwischen drei Jahren. Im Baumarkt in Dahme, wo auch die Postfiliale ist, bekomme ich eine neue Röhre. Diesmal ist es eine LED-Röhre. Der Verkäufer sagt mir, dass sie zur Zeit im Angebot sei und deshalb statt 20 nur 13 Euro koste und erklärt mir klitzeklein, dasss ich auch den "Starter" auswechseln muss und wie das geht. Mein gesamtes früheres elektrotechnisches Wissen ist leider inzwischen nur noch nebulös vorhanden. Ich bin in dieser Hinsicht ein alter Opa geworden. Ich tue, was er mir gesagt hat, und es funktioniert. Ich bin daüber stolz.

Sie verbraucht sehr viel weniger Strom, ist heller und schaltet sich auch sofort ein. Nicht nach einer "Bedenkzeit" wie die alte. Vielleicht schaffe ich ja noch, ein moderner Mensch zu werden.
24.09.2017   Heute hat sich ein Allround-Fachmann sämtliche Problemzonen meines Gartens angeschaut. Es gibt für mich Hoffnuung, dass sie im Laufe des nächsten Jahres alle verschwinden.
25.09.2017   Nach der endlosen und trostlosen Wahlnacht, werde ich beim Radfahren heute richtig nass.

Als ich dieses Foto gemacht habe, strelle ich fest, dass der Akku der Kamera fast leer ist. Ich suche überall auf meiner Arbeitsplatte nach dem Ladekabel für diese Kamera. Ich weiß genau, wie es aussieht, aber es ist nirgendwo. Auch nicht in dem Schrank, in dem ich alle Fotoapparate der letzten Jahre mitsamt Ladegeräten und Ladekabeln aufbewahre. Danach mache ich ein Grundreinemachen mit all den Kameras, die ich in den letzten 3 oder 4 Jahren benutzt habe und finde für alle anderen, die Ladegeräte und Kabel. Zwei Kameras habe ich so lange nicht mehr benutzt, dass ich erstmal die Grundeinstellungen neu eingeben musste. Ich vermute, dass ich das Ladekabel, das ich suchte, bei meinem letzten Berlinbesuch dort liegen gelassen habe. Ab jetzt kommen alle Kameras und Ladegeräte in eine besondere Plastiktüte.

Die Kamera, mit der ich dieses Foto aufgenommen habe, habe ich zum letzten Mal, als ich in Kyoto war, benutzt.
Seit mehreren Wochen lasse ich die Tore meiner Scheune zum Garten Tag und Nacht offen, damit der Wilde Wein mit seinen Ranken herunterhängt. So wie es vor zehn Jahren einmal war.
26.09.2017  
Egal was die Parteien nach der Wahl jetzt anstellen, der Herbst wird von Tag zu Tag schöner.
27.09.2017  
Jedesmal, wenn ich an diesem Pfahl vorbeifahre, sticht er mir in die Augen. Ganz besonders, wenn die Sonne nicht scheint.
28.09.2017  


Gestern waren diese beiden Pilze am Radweg noch nicht da.
29.09.2017  
Wäsche gewaschen und zum Trocknen aufgehängt. Ich musste heute morgen drei digitalisierte Filme von mir für das Kino in St.Ingbert auf eine externe Festplatte kopieren. Das waren knapp 500 GB und hat etwas über zwei Stunden gedauert.

Meine neue Lektüre ist soeben eingetroffen. Eine Kritik in der FAZ hat mich dazu inspiriert.
30.09.2017   Da das Wetter schlecht werden soll, fahre ich heute zum See.





   



<< >>

Besucherzaehler