Blog
Termine
Thome
Kontakt
Filmografie
Deutsch
English
Français



Kurzfilme

64 Die Versöhnung    66 Stella    67 Galaxis    67/68 Jane erschießt John, weil er sie mit Ann betrügt

80 Hast Du Lust mit mir einen Kaffee zu trinken?      84 Zwei Bilder

Spielfilme
68 Detektive    69 Rote Sonne      70 Supergirl      72 Fremde Stadt      74 Made in Germany and USA
75 Tagebuch  77/78 Beschreibung einer Insel  80 Berlin Chamissoplatz  82/83 System ohne Schatten
86 Tarot    87 Das Mikroskop     88 Der Philosoph    89 Sieben Frauen    91 Liebe auf den ersten Blick
92 Die Sonnengöttin    94 Das Geheimnis    97 Just Married    97 Tigerstreifenbaby wartet auf Tarzan
99 Paradiso, sieben Tage mit sieben Frauen        00 Venus talking        02 Rot und Blau
03 Frau fährt, Mann schläft      05 Du hast gesagt, daß Du mich liebst      05 Rauchzeichen
06 Das Sichtbare und das Unsichtbare      08 Pink    10 Das rote Zimmer     11 Ins Blaue




Info
Plakate
Bilder
Clips
Kritiken
Interviews



    Für die Presse: "PINK" Presseheft als Download
    Für die Presse: druckbare Fotos "PINK" zum Download
   

Für die Presse: "PINK" Trailer-Download als Quicktime-Datei

   

Für die Presse: "PINK" Trailer-Download als wmv-Datei für den Windows Media Player

    Für die Presse: Plakat "PINK"
    Für die Presse: "Pink" Ton-Downloads (EPK)
     
     


Darsteller

PINK
CARLO
GEORG
BALTHAZAR
SILVER
BLUMENVERKÄUFERIN

LILLI BERG
SCHEIDUNGSRICHTERIN
STANDESBEAMTIN
LISA (SEKRETÄRIN)
SNGERIN
RAINER (MANN IM ZUG)
STANDESBEAMTER
JOURNALISTIN
BUCHHÄNDLER/FRANZ
HELMUT
HOTELIER
SCHUHVERKÄUFERIN
PROSTITUIERTE 1

Hannah Herzsprung
Guntram Brattia
Florian Panzner
Cornelius Schwalm

Radhe Schiff
Anna Kubin
Christina Hecke
Rosa Enkat
Anja Karminski
Christine Knispel
Seld Kaya
Janko Kahle
Frieder Venus
Nike Fuhrmann
Hubertus Hiess
Tonio Arango
Dirk Wager
Yvette Richter
Julia Mitrici


Stab

Produktion, Buch und Regie
Kamera
Kamera-Assistenz
Materialassistenz
Oberbeleuchter
Beleuchter 1
Beleuchter 2
Tonmeister
Ton-Assistent
Regie-Assistenz
Casting
Sript/Continuity
Aufnahmeleitung
Aufnahmeleitungs-Assistenz
Set-Aufnahmeleitung
Assistenz Set-Aufnahmeleitung
Ausstattung
Austattungsassistenz
Requisite
Kostüm
Kostümassistenz
Maske
Standfoto
Fahrer
Musik
Filmgeschäftsführung
Schnitt
Schnitt-Assistenz
Catering
Mischung
Sound Design
Negativschnitt
Titel
Film-Material 
Kopierwerk 
Filmtechnik
Tonequipment
Versicherungen

Rudolf Thome
Ute Freund
Markus Otto
Jeanette Krauß
Ki Bun Wedemann
Anna Raettig
Michael Schreiber
Jörg Kidrowski
Martin Ehlers
Stella Nicoletta Drossa
Serpil Turhan
Nergis Usta
Nicolai Zeitler
Alexandra Bisterfeld
Roman Savari
Manuel Liebscher
Susanna Cardelli
Malve Lippmann
Ane Esdohr
Gioia Raspé
Alexandra Wasserthal-Zuccari
Christina Wagner
Simone Weigelt
Jirka Schaar
Katia Tchemberdji
Ingrid Adomat
Dörte Völz Mammarella
Christian Lang
Tolly Quality Catering
Robert Jäger
Tatjana Jacob
Gabriele Trobisch
Trick-Wilk
Fuji
Geyer
Mausolf
Kortwich
Huber


 

Drehzeit: 7. November 2007 - 21. Mai 2008
Drehorte: Berlin, Niendorf, Schöna-Kolpien, Rietdorf , Sebastian (Florida)
Musikaufnahme: 27. - 29. Juni 2008
Mischung: 14. - 16. Juli 2008
Nullkopie: 5. August 2008
Team-Premiere: 30. 08. 2008
Länge: 2.263 m, 82 min
FSK: Freigabe ab 12 J.
FBW: Prädikat Wertvoll
Welt - Uraufführung: BERLINALE SPECIAL 11, 02. 2009 um 21.45 Uhr Cinema Paris
Kinostart: 20. August 2009
World Sales: AKTIS Film International Stelios Ziannis
Verleih: Prometheus Film Rudolf Thome
Vertrieb: Barnsteiner Film


Kurzinhalt 1

Pink ist eine junge, erfolgreiche Dichterin. Sie schreibt böse Liebesgedichte, die sie überall in Deutschland live vorträgt. Die Fans liegen ihr zu Füßen.
Auch in der Liebe hat sie scheinbar Erfolg. Drei Männer machen sich Hoffnungen, sie zu heiraten.
Pink entscheidet sich systematisch, aber falsch. Ihre Entscheidungen trifft sie mit dem Taschenrechner.  Ihre Beziehungen regelt sie per SMS. Und Konflikte löst sie, wenn es sein muss, mit vorgehaltener Pistole. Trotz genauer Prüfung wählt sie zwei Mal genau den falschen Mann. Erst bei dritten findet sie ihr Glück
Drei Hochzeiten. Drei Jahreszeiten. Das moderne Märchen von Einer, die auszieht, das Lieben zu lernen.

Kurzinhalt 2

Eine junge Frau heiratet innerhalb eines halben Jahrs 3 Männer. Der 1. bringt sich um, als sie ihn verlässt. Der 2. wird mit der Pistole aus der eigenen Wohnung gejagt. Mit dem 3. wird sie glücklich.


Inhalt (lang)

Pink schläft noch am helllichten Tag, als das Telefon klingelt und sie unsanft weckt. Pink flucht. Sie hat drei Verehrer. Carlo ist wieder in seinem Berliner Büro, Georg beim Schuhkauf, nur Balthazar hat es nicht eilig, er hängt in seinem Garten Wäsche auf und singt vor sich hin. Die Ahornblätter in der Vase an Pinks Bett sind gelbrot gefärbt. Es ist Herbst. Bis zum Frühling wird Pink eine Zeit der Prüfungen erleben.

Pink ist eine Punk-Dichterin mit wahnsinnigem Erfolg. Sie hat eine kleine Pistole in ihrer Handtasche und eine große Sonnenbrille im Gesicht. „Ich werde schreiben, bis ich tot bin“, notiert sie auf ihrem Block. Sie kann eiskalt und brutal sein - wenn sie zum Beispiel im Zug einen Fan zum Teufel jagt -, aber auch mädchenhaft und fragil. Ihre „Bauch-Gedichte“ trägt sie live vor. Das Publikum liebt Pink und reißt ihr nach einem Auftritt in Leipzig die signierten Bücher aus der Hand. Aber vor allem lieben ihre drei Freunde sie abgöttisch: Carlo, Georg und Balthazar, die im Foyer mit Blumen auf sie warten. Pink behauptet, sie alle drei zu lieben. Umso erstaunter sind sie, als Pink ihnen im Restaurant „Heaven’s Gate“ feierlich eröffnet, was Gott ihr am Vortag befohlen hat, auch wenn es vielleicht nur Einbildung war. Ein jeder hofft nun bebenden Herzens, Pinks Entscheidung falle auf ihn.

Pink sitzt am Schreibtisch und erstellt Listen mit Kriterien, für jeden der drei Männer eine. Sie verteilt Punkte, tippt sie in ihren Taschenrechner und wertet sie gewissenhaft aus. Ihr Vater würde das bestimmt gut heißen - die Liebe als Rechenexempel, als eine Sache des klaren Verstandes. Aber ihr Vater ist tot, und Pink vermisst ihn heute mehr denn je. Sie zielt mit ihrer Pistole auf eine Vase und drückt ab. Die Vase zerspringt in tausend Stücke.

Die meisten Punkte hat Carlo, der smarte Geschäftsmann. Er ist der Auserwählte, mit dem Pink erwartungsfroh vor den Traualtar tritt. Nach dem Festessen mit Freunden und der Hochzeitsnacht im neu erworbenen Traumbett aber sieht Pink ihren Carlo so gut wie nicht mehr. Er ist geschäftlich unterwegs. Pink fühlt sich allein gelassen und hasst Carlo dafür. Nach drei Monaten präsentiert sie ihm die Rechnung. Voller Wut im Bauch beschmiert sie die Wände seiner Wohnung mit Farbe, natürlich pink. Sie packt ihre Koffer und geht. Es ist Winter geworden in Berlin. In einem Café trifft sie Georg, den Verleger mit dem Schuhtick, um sich Luft zu machen. Später dann im Hotelzimmer, ihrer vorübergehenden Bleibe, trennt sich Pink von Carlo per SMS.

Pink ist todunglücklich und sucht Rat bei Georgs früherer Freundin und Therapeutin, Lilli Berg. Lilli wirkt Wunder. Pink löst sich in Tränen auf. Am Ende der Sitzung küsst sie Lilli, die sich sofort in Pink und ihre Gedichte verliebt hat. Abends gehen sie mit Georg in ein Kellerkonzert. Sie lauschen dem Sirenengesang der Sängerin. In Lillis Wohnung schlafen die beiden Frauen sehr zärtlich miteinander. Während sich zur gleichen Zeit der verlassene Carlo in seinem verglasten Büro erhängt. Beim Frühstück mit Lilli weiß Pink, dass sie einen Mann zu ihrem Glück braucht.

Carlo wird beerdigt. Pink erhält die Sterbeurkunden und fährt zu Balthazar aufs Land, um ihm am Kaminfeuer zu erzählen, dass sie nun Georg heiraten wird. Er hatte die zweitbeste Punktzahl.

Nach der Hochzeit, die sie im selben Restaurant feiern wie die erste, fliegen Georg und sie in die Flitterwochen nach Florida. Der deutsche Winter wird unterbrochen durch Palmen, Sonne, Sand und Meer. Sie besuchen eine weitere Freundin Georgs. Sie heißt Silver und schreibt Romane. Silver nimmt die beiden mit offenen Armen in ihrem wunderschönen Haus direkt am Meer auf. Silver möchte, dass sie bleibt. Doch Pink muss wieder nach Deutschland zurück, um mit ihren Gedichten aufzutreten. Nur Georg bleibt. Er hat noch zu tun.

Nach einiger Zeit fühlt sich Pink wieder allein. Wieder wartet sie auf ihren Mann. Kann nicht schreiben. Beginnt die Wohnung anzumalen, diesmal ein Meeresbild. Hat den Trauring schon abgestreift. Da endlich, das Liebesmahl ist vorbereitet, kehrt Georg zurück. Pink fliegt ihm in die Arme, auf die nächste Reise will sie ihn begleiten. Einige Tage später muss Pink jedoch zu einer Ärztin. Georg hat ihr von seinen Bordell-Aufenthalten in den Staaten einen Tripper mitgebracht. Pink ist rasend und kann ihm nicht verzeihen. Mit der Pistole treibt sie ihn aus der Wohnung. Zur Bekräftigung feuert sie an die Decke. Georg stolpert mit zwei großen Metallkoffern hinaus. Pink lässt sich unverzüglich scheiden, damit sie so schnell wie möglich wieder heiraten kann.

Der Raps blüht. Balthazar, der Anwärter mit der niedrigsten Punktzahl, fährt in seinem Auto gut gelaunt vor sich hin trällernd in die Stadt. In einem Café trifft er Pink. Sie essen zusammen, sie gehen tanzen und landen in Pinks Bett. Endlich nimmt Pink Balthazar zum Mann. Diesmal ohne ein Fest. Sie begleitet ihn auf seinen Hof. Sie rupfen zusammen Unkraut aus der Erde und erholen sich anschließend in einer Hängematte inmitten der Natur.
In der Stadt hält es Pink nicht lange aus. Schnell kehrt sie zu ihrem Mann zurück, denn sie hat eine Neuigkeit für ihn. Sie erwartet ein Kind.

Pink kann es kaum fassen, bald Mutter zu werden. Sie stürzt sich in die Gartenarbeit, reinigt akribisch den Teich, ist ganz in ihrem Element. Doch dann, beim Beschneiden eines Kirschbaumes, fällt sie von der Leiter. Balthazar stürmt herbei. Aber Pink ist mit dem Schrecken davon gekommen, sie hat sich nur den rechten Arm gebrochen, dem Baby in ihrem Bauch ist nichts passiert. In den nächsten Wochen genießt sie es, von Balthazar liebend versorgt zu werden. Der Frühling schreitet voran. Erstmals treten die beiden gemeinsam auf. Pink singt ihre Gedichte, Balthazar begleitet sie auf der Gitarre. Das Publikum jubelt.

Ein Jahr später, wieder im Frühling, sitzt Pink in der Sonne und wiegt ihr Baby im Arm. –
Ja, sie ist angekommen, sie hat die Prüfungen bestanden. Das moderne Märchen von Einer, die auszog, das Lieben zu lernen, aber dauert an. Denn wenn sie nicht gestorben sind, so lieben sie sich noch heute.

Livia Theuer